Anbindung von handelsüblichen Kameras in OK.EWO

Das BMI hat im Zusammenhang mit der Corona-Pandemie mit Schreiben vom 11.4.2020 mitgeteilt, dass die Einbindung von handelsüblichen Kameras zur Erstellung biometrischer Fotos bei der Beantragung von Pässen und Ausweisen ermöglicht werden soll.

Das Bundesministerium des Innern, für Bau und Heimat hat am 11. April mitgeteilt, dass die Einbindung von handelsüblichen Kameras bei der Beantragung von Pässen und Ausweisen ermöglicht werden soll. Hiermit kann die Pass-/Ausweisbehörde im Beantragungsprozess direkt die biometrischen Fotos erstellen und weiter verarbeiten. Wir können Ihnen ab sofort eine Lösung anbieten, bei der Sie Kameras der CANON EOS Serie an das Einwohnerverfahren OK.EWO anbinden können.

Mit dieser Lösung können Sie die Kamerafunktion direkt im Beantragungsprozess aufrufen. Das erstellte Foto wird dem Bürger direkt angezeigt und kann anschließend in den Beantragungsprozess übernommen werden. Dort findet im Anschluss eine Prüfung durch die Software auf Biometrietauglichkeit statt. Durch diese Lösung kann der Kunde auf den Gang zum Fotografen verzichten. Sollten Sie ein Angebot zu unserer Lösung wünschen, freuen wir uns über Ihre Kontaktaufnahme.