Zum Hauptinhalt springen

Mit dem kommIT Digital Check erhalten Sie eine Einschätzung Ihres Digitalisierungspotenzials

Die digitale Transformation führt zu enormen Veränderungen in der kommunalen Verwaltung; alle Kommunen sind davon betroffen. 
Die Durchführung eines Digital Checks erlaubt eine erste Einschätzung, wie gut Ihre Kommune aufgestellt ist, um die stufenweise Transformation zur digitalen Verwaltung umzusetzen.

Die Schwerpunkte bei diesem Digital Check liegen in der Untersuchung der vorhandenen Digitalen Infrastruktur und dem Digitalisierungspotenzial Ihrer Verwaltungsprozesse. 
Als Ergebnis des Digital Checks erhalten Sie eine erste Bewertung Ihres Digitalisierungpotenzials sowie erste Vorschläge, um schnelle Verbesserungen („Quick-Wins“) zu erzielen.

Digital Check versus Digitalisierungsstrategie

In Abgrenzung zum Digital Check handelt es sich bei der von der kommIT ebenen falls angebotenen Formulierung einer Digitalisierungsstrategie, um eine umfassende, ganzheitliche Bestandsaufnahme und Rahmenplanung aller Digitalisierungsvorhaben sowie der Erstellung eines strategischen Handlungskonzeptes (Fahrplan) zur Umsetzung einer kommunalen Digitalen Agenda. 

Analyse der Digitalen Infrastruktur

Beim Digital Check wird im ersten Schritt untersucht, welche Digitale Infrastruktur und Softwareanwendungen in Ihrer Kommune vorhanden bzw. im Einsatz sind und ob es infrastrukturelle Einschränkungen gibt, die eine Digitalisierung der Verwaltungsabläufe erschweren. Ist ein leistungsfähiger Anschluss an das Glasfasernetz vorhanden? Ist die IT-Infrastruktur auf dem neuesten Stand? Wie ist der IT-Betrieb organisiert? 

Hindernisse auf dem Weg zur Digitalisierung erkennen und adressieren

In Befragungen mit den Fachexperten und der Verwaltungsleitung wird herausgearbeitet, welche anderen Faktoren die Digitalisierung der Verwaltung erschweren. Wie ist die Affinität der Mitarbeiter und der Verwaltungsleitung zur digitalen Transformation? Sind die bestehenden IT-Qualifikationen der Mitarbeiter ausreichend? Sind ausreichende finanzielle Mitteln für die Umsetzung der Digitalisierung vorhanden? 


Das von der britischen Verwaltungsberatung FutureGov entwickelte Reifegradmodell bildet verschiedene Entwicklungsschritte auf dem Weg zur digitalen Verwaltung ab. Es hilft Verwaltungen, zunächst ihren Ist-Zustand zu verstehen, derzeitige Problemfelder zu identifizieren und dann die nächsten Schritte der digitalen Transformation zu planen. Die Stufen zeigen sowohl den Grad der Ambition als auch den Grad der Komplexität hinsichtlich der digitalen Reife an.

Vorgehensweise Digital Check

Analyse der Verwaltungsprozesse

Basierend auf dem Prozesskatalog der Kommunalen Gemeinschaftsstelle für Verwaltungsmanagement (KGSt) führen wir im nächsten Schritt eine Bestandsaufnahme der in Ihrer Kommune prioritär zu digitalisierenden Verwaltungsabläufe durch, die aufgrund der Fallzahl, der aktuell gebundenen Ressourcen, der Gesetzeslage oder der politischen Priorität von besonderer Relevanz sind. 

Priorisierung der zu analysierenden Prozesse

Sobald unsere Berater in Zusammenarbeit mit den Fachexperten Ihrer Kommune die relevanten Prozesse anhand dieser Fragen gefiltert haben, ergibt sich ein priorisierter Katalog der für eine Digitalisierung in besonderer Weise geeigneten Verwaltungsaufgaben.
Unsere Berater bewerten anschließend zusammen mit den Fachexperten der Kommune das Poteniial für Effizienz- und Kostenvorteile einer erstmaligen oder vertiefenden Digitalierung der vorausgewählten Verwaltungsprozesse

Einschätzung des Digitalisierungspotenzials

Als Ergebnis des Digital Checks erhalten Sie eine erste Einschätzung des Digitalisierungspotenzials und eine Priorisierungsliste der unter Kosten- und Nutzengesichtspunkten vordringlich zu digitalisierenden kommunalen Verwaltungsprozesse. Basierend auf den erarbeiteten Ergebnissen können darauf aufbauend, weitere, vertiefende Untersuchungen mit detaillierten Kosten- und Nutzenanalysen durchgeführt werden, die auch als Basis für die Erstellung einer kommunalen Digitalisierungsstrategie genutzt werden können. 
Natürlich kann die Kommune auch damit beginnen, die priorisierten Verwaltungsprozesse zeitnah zu digitalisieren, um schnelle, sichtbare Erfolge und eine Verbesserung der Verwaltungsabläufe zu erzielen.

Unsere Berater und Experten können Sie in allen Phasen der Verwaltungsdigitalisierung unterstützen.

Und so sieht der Ablauf aus:

Download Produktblatt

Ihre Kontaktaufnahme mit uns:

Anrede *