Springe zu: Navigation | Inhalt | Sidebar mit Suche, Links | Fußzeile ganz unten




Archiv der Kategorie ‘Allgemein’

ITK Rheinland entscheidet sich für Kfz-Zulassungsverfahren der neuen SYNERGO-Generation

Donnerstag, 13. Juli 2017

Die kommIT GmbH freut sich über den Zuschlag der ITK Rheinland, eines der größten IT-Dienstleister für Kommunen in Nordrhein-Westfalen.

Im Rahmen der europaweiten Ausschreibung eines neuen Kfz-Zulassungsverfahrens ist das neue SYNERGO®-Fachverfahren OK.VERKEHR bald bei 13 Zulassungsbehörden in NRW im Einsatz und verwaltet rund 3,2 Millionen Fahrzeuge.
(mehr …)

Kreisverwaltung Bergstraße – Sprung ins E-Government

Montag, 7. November 2016

Die Kreisverwaltung Bergstraße hat mit dem Einsatz unseres mandantenfähigen Dokumenten-
Management-Systems DMS³ / eAkte Open+ einen couragierten Schritt in Richtung E-Government unternommen.

Was braucht eine Kommune auf dem Sprung in das digitale Zeitalter?

(mehr …)

Kfz-Zulassungsbehörde der Landeshauptstadt München entscheidet sich für OK.VERKEHR

Mittwoch, 19. Oktober 2016

Die AKDB ist erfolgreich aus dem Ausschreibungsprozess für ein neues Kfz-Zulassungsverfahren bei der Landeshauptstadt München hervorgegangen. Ausschreibungsgegenstand war ein Zulassungsverfahren inklusive Migration der Kfz-Zulassungsdaten aus dem bisherigen Altsystem in das neue Verfahren sowie dazugehörige Dienstleistungen.
(mehr …)

Tau Office Webinar

Mittwoch, 21. September 2016

Bürgerservice-Portal auch in NRW erfolgreich

Sonntag, 12. Juni 2016

Bergheim und Frechen zeigen sich zukünftig noch bürgerfreundlicher

Das Bürgerservice-Portal der AKDB ist ein echtes Erfolgsmodell, zunehmend auch außerhalb der bayerischen Landesgrenzen. Nun starten zwei Kommunen im Verbandsgebiet der Kommunalen Datenverarbeitungszentrale kdvz Rhein-Erft-Rur, nämlich die Städte Frechen und Bergheim, mit der Porttallösung der AKDB.

Die Verwaltungen der nordrhein-westfälischen Städte Frechen und Bergheim erweitern seit dem Frühjahr ihren Bürgerservice und bieten ihren Bürgern die Online-Dienste des Bürgerservice-Portals an. (mehr …)

kommIT GmbH und AKDB auf der CeBIT 2016 in Hannover

Montag, 25. Januar 2016

oksynergo_cebit

Auch in diesem Jahr präsentierte sich die kommIT Gesellschaft für Informationstechnik wieder auf der CeBIT in Hannover.

Bereits zum 13. mal lud die kommIT zum Besuch auf ihren Messestand auf der CeBIT ein, um neue innovative Lösungen für den kommunalen Sektor vorzustellen

(mehr …)

Asylunterbringung mit System – Tau-Office Unterkunftsmanagement

Freitag, 4. Dezember 2015

Die Herausforderungen, die der anhaltende Flüchtlingsstrom an die Kommunen stellt, sind enorm. Flüchtlinge und Asylbewerber werden auf bestehende, angemietete oder auch eigens geschaffene Unterkünfte verteilt und dort bestmöglich versorgt und betreut.

Eine Herkulesaufgabe, die bei den aktuell zu bewältigenden Migrantenzahlen und täglichen Ab- und Zugängen kaum noch über Listen und Tabellen bewältigt werden kann. Ab sofort bietet die AKDB Landkreisen und kreisfreien Städten eine Lösung für eine möglichst geregelte Unterbringung.
(mehr …)

sicheres eGovernment per Smartphone

Montag, 9. März 2015

Vom 16. bis 20. März präsentiert die AKDB auf der weltweit größten Computermesse CeBIT in Hannover neue eGovernment-Lösungen. Besucher können sich an den Ständen A58 und A62, jeweils in Halle 7, von der Innovationskraft und Leistungsfähigkeit des bundesweiten Marktführers für Kommunalsoftware überzeugen. Dabei zeigt die AKDB unter anderem, wie einfach und sicher Online-Verwaltungsdienstleistungen auch mobil genutzt werden können.
(mehr …)

KommSafe: der sichere Cloudspeicher aus dem AKDB-Rechenzentrum

Freitag, 6. März 2015

shutterstock_208129819_akdb

Kurz vor Beginn der CeBIT präsentiert die AKDB eine neue innovative Lösung aus ihrem Rechenzentrum: den KommSafe. Kommunen, Geschäftspartner und Bürger können mit KommSafe vertrauliche Dateien jetzt besonders einfach und sicher speichern, teilen oder teamübergreifend bearbeiten – jederzeit, im Büro, zu Hause und unterwegs.

Mit dem virtuellen Schließfach für sensible Daten bietet die AKDB eine sichere Lösung für die medienbruchfreie Kommunikation und Zusammenarbeit in einer zunehmend digitalen Arbeitswelt. (mehr …)

Neue EU-Richtlinie zur eRechnung

Donnerstag, 30. Oktober 2014

Mit OK.FIS eREB sind Kommunen gut vorbereitet:

Seit Mai 2014 gilt die EU-Richtlinie 2014/55/EU: Öffentliche Auftraggeber müssen eRechnungen annehmen können, wenn sie im Rahmen eines Vertragsverhältnisses auf Grundlage einer europaweiten Ausschreibung gestellt werden.

Der Rechnungssteller kann zunächst weiterhin Rechnungen in beliebigem Format versenden.
Dynamik kommt in dieses Projekt dadurch, dass die nationalen Parlamente aufgefordert sind, entsprechende Regelungen zu erlassen – spätestens bis 27. November 2019. (mehr …)